Geburtsplanung

Die empfohlenen oder vorgeschriebenen Untersuchungen und den Ablauf der Schwangerschaft haben wir in einem kleinen Leitfaden zusammengefasst.

 

Bitte klicken Sie auf das Bild, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.

Unter Geburtsplanung versteht sich in der 36. Schwangerschaftswoche:

  • Die Untersuchung des Muttermundes.
  • Die Abstrichentnahme auf Beta-hämolysierende Streptokokken.
  • Die Ultraschalluntersuchung mit Durchblutungsmessung.

Die Abstrichentnahme auf diesen speziellen Keim (Beta-hämolysierende Streptokokken) erfolgt vom Muttermund.  Bei der Infektion merkt die werdende Mutter keine Anzeichen. Der Nachweis der Keime ist absolut notwendig, um eine schwere kindliche Infektion und nachfolgend schwerwiegende Folgen für das Neugeborene zu vermeiden.

 

Beta-hämolysierende Steptokokken

Preis: ca. 39 Euro

Trotz des geforderten Befundes von den Kliniken, wird der Test von der Krankenkasse nicht übernommen.

Bei einer Ultraschalluntersuchung wird sich von der Schädellage des Kindes überzeugt. Die Durchblutungsleitung des Mutterkuchens wird geprüft.

Drucken